Zweck des Vereins

Die SPS bezweckt die Aus- und Weiterbildung von Pistolenschützen der Pistolensektionen, der Polizei und Bewachungs-Organisationen, indem entsprechende Kurse angeboten werden. Der Verein fördert die Kameradschaft und die Einigkeit aller Pistolenschützen in der Schweiz und im benachbarten Ausland. Er wird sich dafür einsetzen, dass seine Mitglieder bei Sponsoren günstige Einkaufsbedingungen erhalten.

Aktuell 380 Mitglieder-, Gönner und Sponsoren unterstützen die SPS

Werfe einen Blick in den Mitgliederbestand und werde auch du Mitglied der SPS!

Berücksichtige bitte unsere Sponsoren

 

**********************************************************************************************************************************************************

 Leider kann der Schiesskurs 2 im Oktober nicht durchgeführt werden, es haben sich zuwenig Teilnehmer/innen angemeldet.

**********************************************************************************************************************************************************

Teilnehmer SK1 D72 2016       

Die Schweizerische Pistolenschiessschule (SPS)
auf dem Kerenzerberg

 

Bericht zum SK-1 D-72

Am 8./9. Mai 2016 beherbergte das Sportzentrum Kerenzerberg (SZK) 6 Frauen und 16 Männer für den Schiesskurs SK1 D-72 in Filzbach/GL. Geleitet wurde der Kurs von drei Instruktoren der SPS, Stefan Büsser, Beat Brüngger und Peter Schoch. Bereits zum Jahresbeginn 2016 trafen laufend Anmeldungen zu diesem Kurs auf unserer Homepage ein. Plötzlich waren 20 Kursteilnehmer-/Innen beisammen. Unmittelbar nach einem historischen Schiessanlass im Glarnerland gesellten sich nochmals zwei Nachzüglerinnen zum Kurs hinzu. Mit total 22 Leuten, darunter allein fünf Teilnehmer-/innen vom PSV Tägerwilen, konnten wir dann pünktlich unseren Schiesskurs in Angriff nehmen.

Das Kursprogramm enthielt folgende Inhalte:

Theorie/Praxis: Sicherheit Indoor/Outdoor, Waffen- und Munitionskenntnis, Kraft und Ausdauer, Umgang mit Waffen allgemein.

 Sport: Diverse spezifische Dehnübungen für Pistolenschützen-/Innen.

 Angewandte Schiesstechnik:

Stellung, Einsetzen, Atemtechnik, Zielen und Schussauslösung

Geschossen wurde auf alle Distanzen: 10m LP, 25m OP, und 50m RF.

Erfahrungsgemäss werden die Kurse der SPS von Leuten mit ganz unterschiedlichen Niveaus besucht. Einige von ihn haben schon ihre eigenen Erfahrungen gemacht. Deshalb gilt es, behutsam mit diesen Erfahrungen umzugehen und die Teilnehmer-/Innen strukturiert zu instruieren. Aus eigener Erfahrung beschäftigen wir uns jeweils immer im Schiesskurs 1 intensiv mit den fünf obgenannten Grundelementen. Vielen wird erst nach x-fachem "Einflüstern" bewusst was die Nullstellung, das präzise Einsetzen der Hand in den Griff, die aufmerksame und wirkungsvolle Atemtechnik, das konsequente Zielen und der kontinuierliche Druckverlauf bis hin zur Schussauslösung bedeutet. Der SK-1 erlaubt es auch, dass allen Teilnehmern genügend Aufmerksamkeit bei ihrem Schiessverhalten zukommt. Oft werden Fehler erst bei ganz genauer Beobachtung festgestellt und unmittelbar korrigiert. Auch in diesem Kurs zeigte sich einmal mehr, dass eine kurze Reflektion zur Sequenz ganz wertvoll war. Nur wer seine Handlungen im Schiessstand, oder wo auch immer reflektiert, wird sich stetig verbessern und dabei noch mehr Freude und Gefallen am Schiesssport finden.

Neben Ernsthaftigkeit im Stand und nach getaner Arbeit wurden auch die Lachmuskeln stark beansprucht. Alt und Jung - mit einer Differenz von ziemlich genau 40 Jahren - an einem grossen runden Tisch auf dem Kerenzerberg - das passte einfach wunderbar. Und zudem haben sich wiederum weitere und gleichgesinnte Leutchen kennen gelernt. Das war eine echte Bereicherung!

Ich bin einmal mehr überzeugt davon, dass das Lernen in einer Gemeinschaft und in guter Atmosphäre, sehr viel bringt. Wenn alle ihre wertvollen und neu gewonnenen Erkenntnisse umsetzen, geht es immer weiter in Richtung Erfolg. Ich wünsche auf jeden Fall allen sehr viel Freude dabei.

Der SK-1 D-72 endete mit vielen etwas müden aber sehr fröhlichen Gesichtern. Die SPS bedankt sich für die kollegiale, äusserst motivierte und disziplinierte Zusammenarbeit auf dem Kerenzerberg. Ich freue mich zusammen mit meinen beiden Mitstreitern Peter und Beat auf eure Teilnahme am SK-2.

Ich wünsche euch allen viel Erfolg für die Zukunft und immer "Guet Schuss"

Stefan Büsser

Chef Instruktor SPS

 

 ********************************************************************************************************************************************************

 

  

 Wieder 10 frischgebackene

"Instruktorinnen und Instruktoren Verein"

bei der Schweizerischen Pistolen Schiessschule

Erneut nach 2014 durfte die SPS 3 Teilnehmerinnen und    7 Teilnehmer zu "Instruktorinnen und Instruktoren Verein" ausbilden. Voraussetzung dafür war das Absolvieren der Schiesskurse 1 und 2 der SPS. Am 9. und 10. April sowie am 16. April 2016 fand dieser Kurs in Filzbach und Affoltern am Albis statt. Im Sportzentrum Filzbach, der Heimat der SPS fand der Einstieg und in Affoltern am Albis die Prüfung statt. Administrativ vorbereitet wurde dieser Kurs von Peter Schoch und Monika Schyrr. Beide kümmerten sich um die Bereitstellung sämtlicher Kursunter-lagen. Die Kursleitung in Filzbach erfolgte dann durch Beat Brüngger und Stefan Büsser. Interessant an diesem Kurs war die Zusammensetzung der Teilnehmer-/Innen. Alle sind bereits in irgendeiner Form in ihren Vereinen stark engagiert. Eine Teilnehmerin brachte bereits gute Erfahrungen aus J+S mit.

 

Zur Vorbereitung auf den Instruktoren Kurs erhielten alle Teilnehmer Hausaufgaben zugestellt, welche sie bis zum Kursstart zu erledigen hatten. Damit waren alle Teilnehmer auf einem Gleichstand und die Ausbildung konnte optimal begonnen werden. Vielen waren die gängigen Vorschriften geläufig. Diverse Spezialitäten im grossen Dschungel der Reglemente bewirkten oft tiefere Atemzüge und Kopfschütteln. Jedoch je länger und intensiver sich die Teilnehmer-/innen mit den Inhalten auseinandersetzten, desto schneller wuchs das Verständnis. Die vielen Abkürzungen wurden nicht nur bejubelt.

Folgende Inhalte wurden vermittelt:

  • Methodik / Didaktik
  • Lehren und Lernen
  • Reglementkenntnisse, SSV, ISSF
  • Trainingsplanung / Taktik
  • Standarbeit für Schiessleiter 10-25 und 50m
  • Auswertung und Waffenkontrolle

Die Kursleiter bestimmten im Vorfeld die Prüfungsaufgaben. Diese wiederum wurden in Form eines Loses von den angehenden Instruktoren-/ innen am 10. April 2016 gezogen. Mit viel Engagement bereiteten sich die Teilnehmer-/innen auf ihr Prüfung vor. Dazu hatten sie dann ein Woche Zeit. Am frühen Morgen des 16. April 2016 fanden sich wiederum alle vollzählig und pünktlich in Affoltern am Albis ein. Nachdem sich alle während 30 Minuten vor Ort auf ihre Probelektion vorbereiten konnten, begannen danach die Prüfungen. Wir Instruktoren von der Kursleitung waren beeindruckt über die sorgfältigen Vorbereitungen. Vielen gelang ein toller Einstieg in die Prüfung mit bleibender Erinnerung. Ein Teilnehmer demonstrierte das Schiessen mit Druckluftwaffen zu Beginn ganz eindrücklich. Ein anderer Teilnehmer wiederum stellte den C-Match mit einem Zahlenschema dar. Nach dem Mittagessen stand noch die schriftliche Prüfung mit 50 Fragen an. Von maximal hundert möglichen Punkten aus der Probelektion und der schriftlichen Prüfung wurden Ergebnisse von 79.75 - 95 Punkte erreicht. Mit grosser Freude duften wir allen den Status "Instruktorin/Instruktor Verein" erteilen und dies im Kursausweis der SPS bestätigen.

Die Kursleitung der SPS gratuliert allen Instruktorinnen und Instruktoren zum Erfolg und wünscht ihnen sehr viel Freude und gutes Gelingen in ihrer neuen Tätigkeit.

Mit kollegialen Schützengrüssen

Stefan Büsser

Chef Instruktor SPS



**************************************************************************************************************************************

 

 

 

 


 

 

 

  

 

   

 


 

Postadresse:    SPS, Schweiz. Pistolenschiessschule, Haltenreben 122, CH-8408 Winterthur

Email  Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!  -  Telefon  052 224 04 42   -  Fax 052 224 04 44

Postkonto Kurse/Mitgliederbeiträge  87-372295-2 - IBAN CH56 0900 0000 8737 2295 2

Postkonto Shop: 87-119535-1


SSV k  SSV Reglemente Pistole  10m   25m   50m                     Sportzentrum Kerenzerberg

Ist Deine RF Sportpistole gesichert? Mach auch du mit!

Safety Look

 Die SPS empfiehlt

den Safety Look

  image018